INSTALLATION und OBJEKTKUNST

>>  12  AUSDRUCKSFORMEN  VON  MUSIK  <<

Installation mit alten Ziegelformen, Pendel-/Objekten und Fotos,
eine Vokal-Performance-Dokumentation 1995 – 2019 zu zwölf Themen:

I.  STILLE

„ABWESENDE GEIGE“, für Stimme, Geigenkörper und Stille; 1995
II.  BEWEGUNG

„PERPETUAL“ für Stimme, Bewegung und zerreißende Stoffbahnen; 1997
III.  PRISMA

„KLANGGLYPHEN – VOICE IN PRISMA“ für Stimme, Klangcollage und wehende Bänder; 2000
IV.  ZEIT
„TWENTY MILLION YEARS OR SO“, Installation für Stimme, Körper und Walwirbel;
 eine Performance von Eva Schmale / Rena Meyer Wiel; 1997
V.  TOD UND LEBEN

„TO BE WAS BEEN – GESÄNGE ZWISCHEN DEN TOREN“, für Stimme, Gong und Tonband;
eine Vokalperformance zu Texten aus dem Tibetanischen Buch des Lebens und des Todes; 1999
VI.  AUFERSTEHUNG

„ALL AROSE. vocals, lyrics and instrumental voices“; 2006
VII.  ZEITZEUGNIS

„ALL THAT MATTERS – songlines traveling contemporary sound art“; 2017
VIII.  GEMEINSCHAFT

„HUNDREDS OF WAYS“,
White Canvas Duo; 2010
und „CHARIAD“, White Canvas Quartett; 2013
IX.  SPRACHE

„BAUM STIMMEN“, Vokal-Performance für eine Buche, einen Vergolder und eine Sängerin; 1999
X.  GEBET
„GESÄNGE ÜBER DIE UFER DER ZEITEN“, Uraufführung der Konzert-Performance
 „World Prayers Performance Project“; 2010
XI.  INNEHALTEN

„WOFÜR HALTEN SIE INNE?“ Film-Konzert zur STILLE Präsenz-Performance Tour 2018; 2019
XII.  KLANG

„DER BAUM DANACH.“ Installation und Elegie Hiroshima 50;
zum 6. August 1945,
 Memorial-Performance mit Klaus Runze / Rena Meyer Wiel; 1995

 

Jeder Objektkasten skizziert ein Grundthema von Musik, Zeitgeschehen und Mensch-Sein, in insgesamt „12 Ausdrucksformen von Musik“.

Dokumentiert werden experimentelle Ensemble-Arbeit in den Bereichen Neue Musik, Cross-Over und Improvisation, Vokal-Performances und Komposition, interdisziplinäre Projekte, Street Art und CD-Produktionen.

_______________________________________

Die Installation „12 Ausdrucksformen von Musik“ von Rena Meyer Wiel
ist ein Beitrag zur diesjährigen Ausstellung im Frauenmuseum Bonn,
im Rahmen des Gesamtprojektes BTHVN 2020 vom 02.02.2020 – 08.11.2020

Frauenmuseum Bonn_Flyer_Beethovenjahr 2020_Ausstellung und Konzertprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.